Volksschule öffnet integral am 11. Mai 2020

Der Bundesrat hat am 29. April 2020 entschieden, die Schulen auf den 11. Mai 2020 zu öffnen. Erforderlich dafür ist ein kantonales Schutzkonzept. Dieses schafft die Voraussetzung, das Übertragungsrisiko für die Schülerinnen und Schüler, die Lehrpersonen und das weitere Schulpersonal zu minimieren.

Das Volksschulamt hat das kantonale Schutzkonzept in Zusammenarbeit mit den Verbänden ausgearbeitet. Es ist für alle Schulträger der Volksschule verbindlich und kann mit lokalen Gegebenheiten ergänzt werden. Die Einhaltung der kantonalen Vorgaben wird überprüft.

Um das Virus möglichst von der Schule fernzuhalten, definiert das Schutzkonzept die Schule als ein in sich abgeschlossener Raum, als Container oder als Kokon. Innerhalb dieses Raums können sich die Kinder und das Schulpersonal grossteils frei bewegen – unter Einhaltung der Regeln des Bundesamts für Gesundheit BAG. Erfahrungen haben gezeigt, dass eine Verbreitung des Virus in ebenfalls in sich geschlossenen Einrichtungen wie bspw. Pflegeheimen durch den Zutritt Erwachsener von aussen erfolgte. Das Verhalten der Personen, die das Schulhaus betreten, ist deshalb für den Schutz der Personen innerhalb zentral. Deshalb wird externen Personen wie beispielsweise Eltern ohne ausdrückliche Einladung momentan keinen Zutritt zum Schulhaus gewährt. Ebenso finden derzeit auch keine Veranstaltungen von externen Benützenden statt. Für externe Mieter – beispielsweise Vereine – bleiben die Schulhäuser bis auf weiteres geschlossen.

Die Richtlinien Präsenzunterricht treten per 30. April 2020 bis auf Widerruf in Kraft. Sie beinhalten die Gesamtstrategie mit Anordnungen und Eckwerten.

Die Punkte 6 .und 7. aus den Anordnungen im Kapitel «1. Gesamtstrategie und Anordnungen» seien hier herausgezogen:

  • Den Schulleitungen und Lehrpersonen stehen der 7. und 8. Mai 2020 für die Vorbereitung der Hygiene- und Schutzmassnahmen im Schulhaus sowie der Planung des Präsenzunterrichts zur Verfügung.
  • Für die Schülerinnen und Schüler findet an diesen Tagen keine Lernbegleitung statt. Es können Aufträge im Sinne der Vorbereitung für die Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts erteilt werden.

20200430 def Richtlinien Präsenzunterricht

8 Kommentare zu Volksschule öffnet integral am 11. Mai 2020

  1. Ich kann mir die Turnstunden nicht vorstellen.Eine Matte/Ringe/… werden von mehreren Kindern benutzt, ein Ball wird von allen berührt.

  2. Die Definition des Schutzkonzepts der „Schule als ein in sich abgeschlossener Raum, als Container oder als Kokon“ wirkt eher wie eine lebensfremde Fantasievorstellung; die Vergleichbarkeit mit einem Pflegeheim ist nicht gegeben. Denn die Kinder und Lehrer sind nicht in einem Internat, sondern gehen jeden Tag nach der Schule wieder heim, haben Kontakt mit ihren Eltern / Geschwister / Partner. Wie soll z.B. der vom Bundesamt geforderte 2m-Abstand bei vollen Klassenzimmern eingehalten werden (vgl. dagegen z. B. Kantone Bern und Zürich: Halbklassenunterricht)? Gemäss Bundesamt soll zu den Stosszeiten der öffentliche Verkehr gemieden werden, die Busse sind zu den Anfangszeiten der Schule jedoch jeweils mit Arbeitnehmer und Schüler überfüllt – wird der Unterricht deshalb eine Lektion später beginnen (erhalten die Schüler entsprechende Homeschooling-Aufträge für diese Lektion)? Wie werden Schüler und Lehrer, welche Asthma haben, geschützt?

    • Vielen Dank für Ihre Einschätzung und für Ihre konkreten Fragestellungen zum kantonalen Schutz- und Betriebskonzept. Die Vorstellung des Cocon zeigt, wer in die Gemeinschaft „Schulhaus“ gehört: Die Kinder, die Lehrpersonen und das weitere Personal. Gesunde Kinder aus der Primarstufe müssen die Distanzregeln nicht einhalten, sie sollen sich möglichst normal verhalten und bewegen können. Gesunde Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I vermeiden Körperkontakt und begegnen sich in gebührendem Abstand. Schülerinnen und Schüler mit einer Grunderkrankung bringen ein Attest bei, für sie wird der Fernunterricht eingerichtet. Lehrpersonen halten wenn immer möglich den Abstand von zwei Metern. Sollte dies für einen Moment nicht möglich sein, so wird die 15-Minuten-Regel angewendet. Der öffentliche Verkehr entwickelt ein Schutzkonzept, das den BAG-Anforderungen entspricht.

  3. Wie sieht es aus mit Kinder die schon ein Asthma Bronchial Problem haben? Es wurde immer über Lehrer geredet die allenfalls Gesundheitsproblemen haben, aber bei den Kinder mit Gesundheitsproblemen!
    Wenn z.b Ein Elternteil leicht Fieber hat,das dem eigenem Kind ansteckt,aber das eigene Kind ein Gutes Immunsystem hat, er Träger ist und das in der Schule mitschleppt und dann die geschwächten ansteckt?Was machen wir dann? Danke für eine Antwort

    • Gesunde Kinder kommen in die Schule. Kinder mit Grunderkrankungen wie auch Kinder, die in einer Familie mit besonders gefährdeten Personen leben, kommen nicht in die Schule. Sie bringen ein Attest bei. Sie kommen nicht in die Schule, für sie wird der Fernunterricht eingerichtet.

      Sie sprechen noch das leichte Fieber eines Elternteils an. Sollte eine Person Symptome einer akuten Atemweginfektion mit Fieber und Husten haben, die durch COVID-19 versursacht sein kann, dann begibt sich diese Person ins Selbst-Isolation. Es gelten die Anweisungen des BAG.

  4. Wie der Kommentar Fink richtig bemerkt hat, weist Ihr Schutzkonzept des Cocons im Unterschied zu bspw. einem Pflegeheim den entscheidenden Schwachpunkt auf, dass alle Beteiligten sowohl am Mittag als auch am Abend den Cocon wieder verlassen. Das Konzept des Cocons könnte sich sogar als verheerend erweisen falls eine infizierte und noch asymptomatische Lehrkraft/Schülerin etc. den Cocon betritt und sich das Virus ungehindert verbreiten kann, weil die Distanzregeln nicht eingehalten werden.

  5. wie sollen sich schüler (eltern)verhalten, bei denen ein elternteil zur gruppe mit mehrfachrisiko (diabetes, bluthochdruck usw) angehört?

    • Schülerinnen und Schüler, die in einer Familie mit besonders gefährdeten Personen leben, bringen ein Attest bei. Sie gehen nicht in die Schule. Für sie wird der Fernunterricht eingerichtet.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*